Halbschwanger

Manchmal ist die Welt erfreulich einfach. Der unendliche Strom an Informationen reduziert sich in diesen besonderen Momenten auf zwei Möglichkeiten. Egal, wie lange man diskutiert Read more …

Wie haste Dir verändert!

Samstagnachmittag, Papageno-Kindertheater, der Saal ist voll. Auf der Bühne jagen Emil und die Detektive einen Dieb quer durch das Berlin der 1920er Jahre. Wer die wundervolle Geschichte von Erich Kästner nicht kennt, muss an dieser Stelle wissen, dass der fiese Herr Grundeis dem kleinen Emil Tischbein 140 Mark gestohlen hat. Als der Ganove versucht, das Geld bei einer Bank einzuzahlen, wird er von Emil und seinen Freunden überführt und schließlich verhaftet. Während ich dem bunten Treiben zuschaue, bleiben meine Blicke beim Bankmitarbeiter auf der Bühne hängen. Read more …

Du hast die Haare schön

Sie kennen das vielleicht aus eigener Erfahrung: Es gibt Termine, die sind so sicher wie das Amen in der Kirche und kommen trotzdem überraschend. Neben einem Klassiker wie Weihnachten gehört bei mir der Friseurbesuch in diese Kategorie. Mit schöner Regelmäßigkeit beknie ich deshalb die Hairstylistin meines Vertrauens, mich zwischen ihre anderen Termine zu schieben. Das klappte bisher prima, doch wie heißt es so schön: Der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht. Meiner brach vor zwei Wochen.

Read more …

Einfach ins Chaos

Apple ist scheinbar überall. Das Unternehmen aus Cupertino besticht mit einer Präsenz in den Medien, die gefühlt nur noch von Helene Fischer übertroffen wird. Wer eine so unglaubliche Geschichte aufweist wie die Amerikaner, bietet reichlich Stoff zur Berichterstattung. Allerdings müssen der verstorbene Steve Jobs und sein Nachfolger Tim Cook als leuchtendes Beispiel für so ziemlich alles herhalten, was erfolgreiche Unternehmer und Unternehmen (angeblich) ausmacht.

Read more …

Tante Helga

Es gibt diese Schlüsselmomente, in denen einem klar wird: Die Dinge haben sich geändert. Rückblickend hatte ich einen solchen Moment vor ungefähr drei Jahren, als Tante Helga mich bat, ihr W-LAN einzurichten. Wissen Sie, Tante Helga ist ein Mensch, den der Innovationsforscher Everett Rogers als „laggard“ bezeichnet hätte – ein (technischer) Nachzügler, ein Zauderer. Alles, was neu ist, wird abgelehnt und erst dann genutzt, wenn es nicht mehr anders geht. Und nun also das: W-LAN.

Read more …