Was ist ein Genopreneur

Dienstag und Mittwoch dieser Woche hat unsere erste Genopreneurship Summit stattgefunden. Wir haben dabei versucht genossenschaftliche Unternehmen mit Startups zu vernetzen. Es ging uns also darum zwei Philosophien miteinander zu verbinden, die auf den ersten Blick nicht so viel miteinander zu tun haben. Bedenkt man aber, dass viele Startups angetreten sind Produkte, Märkte, Organisationen und sogar die Gesellschaft zu verändern und zu erneuern, weil sie der Meinung sind, dass das Alte an vielen Stellen besser und anders gemacht werden könnte bzw. vollkommen Neues erforderlich ist, dann erkennt man eine erste Verbindung. Denn gena darum ging es auch den genossenschaftliche Gründern.

Wir sind also nun der Meinung, dass genossenschaftliches Gründertum neu entdeckt und mit den modernen Verfahren und Methoden der Startup Ökonomie modernisiert werden sollte. Darüber hinaus haben wir aber auch erkannt, dass genossenschaftliche Werte erforderlich sind, um eine andere digitale Ökonomie zu formen und viele gesellschaftliche Bewegungen, die gerade weltweit als Reaktion auf die negativen Effekte des Plattform Kapitalismus ala Uber, Airbnb und Co. entstehen – geradezu darauf warten, dass wir unsere Potentiale entfalten.

Diesem Ruf sind wir mit der Genopreneurship Summit gefolgt und hier ist nun – nach dieser inspirierenden Veranstaltung – meine erste Idee davon, was ein Genopreneur ist oder sein könnte. Vielleicht hat der ein oder andere Leser Interesse  meine Definition zu ergänzen oder auch zu kritisieren und in konstruktiver Diskussion weiter zu entwickeln.

Was ist ein GENOpreneur?

  • Ein GENOpreneur ist ein unternehmerisch denkender und handelnder Mensch
  • Er ist geprägt von genossenschaftlichen Werten und trifft seine Entscheidungen auf dieser Basis
  • Er ist hemdsärmlig, bodenständig und modern
  • Er begrüsst Veränderungen und führt diese aktiv herbei
  • Er liebt digitale Technologien und lehnt diese nicht ab
  • Er nutzt moderne Technologien, um noch bessere genossenschaftliche Angebote zu entwickeln
  • Er erkennt insbesondere die Chancen der Blockchain Technologie
  • Er ist ein Game Changer mit Haltung
  • Er nutzt Startup Methoden
  • Er ist bereit die Welt zu verändern und neu zu bauen
  • Er stellt dabei den Menschen und seine wahren Bedürfnisse in den Mittelpunkt und hilft ihm dabei sein Leben zu gestalten
  • Er ist vernetzt und arbeitet kooperativ
  • Er hat keine Angst Fehler zu machen und erlaubt anderen ebenfalls Fehler zu machen
  • Er setzt auf Gemeinschaft, Kooperation und Werterstellung

Und was fehlt bzw. ist vielleicht nur gut gemeint?

About the author

Boris Janek -

Similar Posts

Leave a reply

required*