Mittlerweile über 150 deutsche sog. FinTechs bieten ihre Finanzdienstleistungen an und bedrängen damit zunehmend traditionelle Dienstleister wie Banken und Sparkassen. Dazu zählen zum Beispiel Technologien im Bereich des Digital- und Mobile-Payment, E-Commerce, Online-Ident, Crowdlending oder Crowdinvesting.

Ein Beispiel aus dem Bereich Crowdinvesting ist Bergfürst:

Bergfürst ist eine webbasierte geschlossene Nutzergemeinschaft auf der registrierte Unternehmen („Emittent“) Aktien (Mindestnennwert: 250 € pro Aktie) zur Platzierung im Wege der Eigenemission anbieten, registrierte private Investoren („Investor“) Aktien erwerben und im Anschluss mit Bergfürst handeln können. Bergfürst war die erste deutsche Plattform, die eine Differenzierung auf die Finanzierungsphase vorgenommen hat. Um nach der Startup-Phase eine Wachstumsfinanzierung durch die Crowd zu ermöglichen, haben die Betreiber eine BaFin-Lizenz eingeholt und vinkulierte Namensaktien auf einem plattformeigenen Sekundärmarkt emittiert. Bergfürst finanziert ebenfalls Immobilien.

Der Anbieter erhält Gebühren aus Beratungsleistungen (Prospekterstellung, Wertpapierausgabe, Anlegerversammlungen) sowie bei Emission ca. 10% des Nennwerts an ausgeschütteten Aktien.

Wie Bergfürst funktioniert zeigt folgendes Video

https://www.youtube.com/watch?v=wdBGuRXeWd0

Die Praxis zeigt hier aber auch, das Bank – so auch Genossenschaftsbank – und FinTech durchaus zusammenpasst. So ist die Berliner Volksbank an Bergfürst beteiligt. Dr. Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, sieht im innovativen Konzept von Bergfürst den genossenschaftlichen Gedanken seines Unternehmens widergespiegelt:

Das demokratische Miteinander in Finanzfragen liegt in der DNA der Berliner Volksbank und daher ist dieses strategische Investment in ein aufstrebendes Wachstumsfeld ein konsequenter Schritt für uns. Bergfürst ist auf dem Weg, eine entscheidende Rolle im vorbörslichen Anleger-Markt für realwirtschaftliche Kapitalanlagen zu übernehmen.

About the author

Walter Krupp - Mein Name ist Walter Krupp. Ich bin Leiter des Bereichs Research bei der Akademie Deutscher Genossenschaften. Ich beschäftige mich intensiv mit den Themenfeldern Digitale Transformation, insbesondere im Finanzdienstleistungsbereich, Arbeitswelten der Zukunft und Markenkern Genossenschaften.

Similar Posts

Leave a reply

required*