Lokale Banken sollten in allen Ländern eingeführt werden. Dies fordert Professor Richard A. Werner, Inhaber des Lehrstuhls für internationales Bankwesen an der Universität von Southampton. Er fordert dies insbesondere  für Großbritannien, das von wenigen großen Privatbanken geprägt ist. Genossenschaftsbanken sucht man dort vergebens mit der Folge, dass die Bargeld- und Kreditversorgung für kleine und mittelständische Unternehmen insbesondere in ländlichen Gebieten schwierig ist. So ist Professor Werner Mitgründer von LocalFirst CIC, einer gemeinnützigen Firma die zum Ziel hat, Regionalbanken nach dem Vorbild der deutschen Genossenschaftsbanken in Großbritannien einzuführen.

http://www.youtube.com/watch?v=rXtO3NRkHu8

Auf der diesjährigen Tagung von  Finanzministerium, Sparkassen und Genossenschaftsbanken in Nordrhein-Westfalen „Impulse für Europa: Sparkassen und Genossenschaftsbanken als Erfolgsmodell“ hob Professor Werner mit Blick auf den Vergleich von Deutschland und Großbritannien hervor: „Die kleinen und lokalen Banken geben in besonders großem Maß mittelständischen Unternehmen Kredit und bilden somit das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Die Stärke des deutschen Mittelstandes im Vergleich zum Beispiel mit dem britischen Mittelstand ist ganz entscheidend den Sparkassen und Genossenschaftsbanken zu verdanken.“

Diese Aussage von Prof. Werner, der schon bei verschiedenen VR-Banken als Vortragsreferent aufgetreten ist, untermauert eindrucksvoll, die bislang von den Genossenschaftsbanken in Deutschland im  Firmenkundengeschäft gefahrene Qualitätsstrategie und die Positionierung als Allfinanzpartner mit den Partnerunternehmen der genossenschaftlichen Finanzgruppe stringent fortzusetzen. Dies gilt um so mehr, da das Firmenkundengeschäft  auch künftig mit einem Hauptanteil zum Geschäftserfolg der Genossenschaftsbanken in Deutschland beitragen wird.

About the author

Walter Krupp - Mein Name ist Walter Krupp. Ich bin Leiter des Bereichs Research bei der Akademie Deutscher Genossenschaften. Ich beschäftige mich intensiv mit den Themenfeldern Digitale Transformation, insbesondere im Finanzdienstleistungsbereich, Arbeitswelten der Zukunft und Markenkern Genossenschaften.

Similar Posts

Leave a reply

required*