„Für Manager, die sich ohne Kontrollbedürfnis auf die Dynamik der Vernetzung einlassen, verliert die Komplexität und Informationsflut  ihre Bedrohlichkeit“, so der Berater und Psychologe Dr. Peter Kruse, der in Deutschland als Koryphäe auf dem Themengebiet der Komplexität gilt (Quelle: mangerSeminare, Heft 187, Oktober 2013, S. 24 ff.).

Diesen Gedankengang fortführend kann gerade im Geschäft mit den Firmenkunden, deren Geschäftsmodelle zunehmend komplexer werden, die Vernetzungsdynamik in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe weiter forciert werden.

Richtungsweisend hierfür ist beispielweise die Kooperation von Evangelischer Kreditgenossenschaft eG Kassel (EKK) und Volksbank Mittelhessen. Während die EKK ihre Expertise in der Finanzierung der Gesundheits- und Sozialwirtschaft zur Verfügung stellt, bringt die Volksbank Mittelhessen ihre große Kompetenz in der Finanzierung von Windkraftanlagen ein. Gemeinsam finanzierten die beiden Genossenschaftsbanken Projekte in der Sozial- und Energiewirtschaft (Quelle: FAZ vom 18. Januar 2014, S. 18). Das ist „Professional Networking“.

About the author

Walter Krupp - Mein Name ist Walter Krupp. Ich bin Leiter des Bereichs Research bei der Akademie Deutscher Genossenschaften. Ich beschäftige mich intensiv mit den Themenfeldern Digitale Transformation, insbesondere im Finanzdienstleistungsbereich, Arbeitswelten der Zukunft und Markenkern Genossenschaften.

Similar Posts

Leave a reply

required*