Crowdfunding oder Schwarmkapital spielt in der Finanzierung eine zunehmend wichtige Rolle.

Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital, zumeist in Form von stillen Beteiligungen, versorgen.

Auch die genossenschaftliche Finanzgruppe ist hier aktiv. So hat die Rechenzentrale GAD im Herbst 2012 Wirtschaftsinformatik-Studenten der Uni Münster beauftragt, einen Crowdfunding-Prototypen zu entwickeln.

Mit Crowdfunding-Aktivitäten können sich Banken als regional gut vernetzte Unternehmen darstellen, so der Leiter Innovationsmanagement der GAD.

Die Volksbank Bühl hat mit ihrem Crowdfunding-Portal „Viele-schaffen-mehr“ einen Ort im Netz geschaffen, an dem  innovative Ideengeber von heute ihre Unterstützer finden.

Auch die Kölner Bank eG hat mit „all zesamme“ eine Plattform geschaffen, wo Kölnerinnen und Kölner gemeinnützige Projekte und Initiativen in der Region unterstützen können.

Raiffeisen, der vor über 125 Jahren verstorben ist, würde sich hierüber freuen! Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele!

About the author

Walter Krupp - Mein Name ist Walter Krupp. Ich bin Leiter des Bereichs Research bei der Akademie Deutscher Genossenschaften. Ich beschäftige mich intensiv mit den Themenfeldern Digitale Transformation, insbesondere im Finanzdienstleistungsbereich, Arbeitswelten der Zukunft und Markenkern Genossenschaften.

Similar Posts

Leave a reply