Die Suche nach neuen Erlösquellen ist nicht nur für Banken richtig und wichtig. Auch andere Branchen leiden unter wegbrechenden Erträgen, so scheinbar auch französische Tabakläden. Für diese bieten sich nun ausgerechnet mit Bankdienstleistungen neue Erlösquellen.

Ab Herbst dieses Jahres können Franzosen in ihren Tabakläden ein Konto eröffnen und Bargeld abheben. Über die  Financière des Paiements Electroniques (FPE) lässt sich dann ein Konto für 20 Euro führen, was unter dem durchschnittlichen Bankenpreis liegt. Das Abheben von Bargeld kostet jedoch extra und eine Überziehung des Kontos ist nicht möglich. Dafür sind die Handhabung und Kontoeröffnung bequem und einfach, der Personalausweis und die Handynummer reichen zur Anmeldung. (Quelle: Wirtschaftswoche, 01.07.2013)

…Eine interessante Idee, die sicher nicht für jede Bank 1:1 nachahmenswert ist, aber in jedem Fall Grund zum Nachdenken gibt. -Wo liegen die neuen Erlösfelder bei Ihnen?

 

 

About the author

Benjamin Kursatzky -

Similar Posts

Leave a reply